Reisebegleiterin.com

Ehre wem Ehre gebührt – das Status Ding

Oft wirst du mit für uns „komischen“ Verhaltensweisen konfrontiert die „dem Status Ding“ geschuldet sind. Anders als bei uns ist die thailändische Gesellschaft noch immer tief geprägt von Hierarchien. Jeder Thailänder kennt seinen Platz in der Gemeinschaft und wird nichts unversucht lassen seinen Ansehen zu verbessern.

Wer zu viel Geld gekommen ist „zeigt was er hat“. Bei jeder Gelegenheit werden z. B Fotos von sich mit teurem Essen oder anderen Status relevanten Dingen auf Facebook geteilt. Marken wie Louis Vuitton, Prada und Co. stehen dabei hoch im Kurs und sind hier in Thailand sogar noch etwas teurer als bei uns in Europa. Dies geht leider teilweise so weit das sich manche Thais finanziell ruinieren nur um anderen zu imponieren. Wie man zu seinem Geld gekommen ist, ist dabei eher nebensächlich, Hauptsache man hat und zeigt es!

Ein hoher Status geht mit Vor- und Nachteilen einher, so ist es z.B. üblich das bei einem gemeinsamen Gelage im Restaurant der „Wohlhabendste“ die Rechnung bezahlt. Das wirst also in der Regel du sein, denn Deine Freundin möchte ihrem Umfeld gerne imponieren. Solltest du in das Heimatdorf deiner Freundin eingeladen werden darfst du dich also auf diese Situation gefasst machen. Meine Empfehlung ist es vor einer solchen Reise gemeinsam einen Betrag zu fixieren der für den gesamten Aufenthalt ausreichend sein muss. Ist der Betrag aufgebraucht geht es heim. Du solltest es tunlichst vermeiden „nachzuschießen“, sei konsequent, viele Thai Girls benehmen sich wie quengelige Kinder, da kann eine klare Linie nicht schaden.

Natürlich kommen einem durch einen hohen Status auch viele Vorteile zugute. Z.B werden sich die wenigsten öffentlich, negativ über eine angesehene Person äußern und ihr gegenüber auch deutlich demütiger auftreten. Das man beim Essen die erste Portion, den besten Platz und generell eine Vorzugsbehandlung erhält ist ebenfalls Teil der ungeschriebenen Regeln.

Kommentar hinterlassen