Reisebegleiterin.com

Das Geheimnis der Mae Naak

Praktisch jeder Thai kennt die Geschichte der „Mae Naak Phra Khanong“. Die Geschichte wurde in unzähligen Filmen und TV-Serien aufgegriffen.

Die Geschichte erzählt von zwei Liebenden, die in der Gegend Phra Khanong lebten. Kurz nachdem die beiden heirateten, wurde der Mann, Nai Naak, zum Militärdienst eingezogen. Während der Mann in einem Krieg kämpfen muss, gebärt die Frau, Nang Naak, ein Kind. Sowohl Mutter als auch Kind sterben bei der Geburt. Der Geist von Nang kann jedoch den eigenen Tod nicht akzeptieren und verkleidet sich daher als menschliches Wesen. Als der Mann wieder nach Hause kommt, findet er Frau und Baby wohlbehalten vor, nicht wissend, dass er mit zwei Geistern zusammenlebt.

Auch wenn es keinen wirklichen historischen Beleg für die tatsächliche Existenz von Nang Naak gibt, glauben die Menschen fest an die große Kraft ihres Geistes. Im Tempel „Wat Mahabut“ ist ein großer Schrein ihr zu Ehren errichtet worden. Die Menschen kommen hierher und spenden schöne Kleidungsstücke, Kosmetikartikel und auch Spielzeug für das Kind. Es wird geglaubt, dass Mae Naak (Mae bedeutet übrigens Mutter), über einen wachen und Glück bringen wird.

Wat Mahabut Tempel

Der Wat Mahabut ist einer der unzähligen (man sagt rund 900) Tempel Bangkoks. Er liegt in Phra Khanong, im Süd-östlichen Teil der Stadt in der On Nut Soi 7. 1762 kam ein Mönch in diese Gegend. Da es hier noch keinen Tempel gab, wurde der Mönch gebeten zu bleiben und man baute ihm zu Ehren einen Tempel mit seinem Namen. Heute findet man in dem Tempel, neben dem Schrein der Mae Naak, auch viele Wahrsager und Kartenleser.

Kommentar hinterlassen



Gutschein abstauben

Abonniere unseren Newsletter und erhalte umgehend einen Gutschein im Wert von 20€.